#1 Fahrt mit dem Geburtstagskind E69 03 von Christian 05.06.2012 23:21

avatar

Am Sonntag, den 3. Juni 2012, bot das DB Museum Koblenz Lützel im Rahmen des Sommerfestes und des 100jährigen Jubiläums der E69 03 einige Rundfahrten in und um Koblenz an. Für uns hieß es um 15:20 "Alles Einsteigen" am Museumsbahnsteig. Der Zug bestand aus E69 03 vorne, gefolgt von zwei n-Wagen (ein Original ABn-Silberling und ein Bn-Rotling) und hinten 169 005. Wir suchten uns frühzeitig Plätze, für den echten Eisenbahnfan kam natürlich nur der Silberling in Frage. Ein ganzes Abteil konnten wir für uns ergattern. Mit eigener Licht-, Heizungs- und Lüftungssteuerung sowie Übersetzfenster ;-). Aus letzterem hingen wir auch die meiste Zeit der Fahrt, hörte es doch pünktlich zur Abfahrt auf zu regnen. Dabei entstanden zahlreiche "Aus-dem-Übersetzfenster-häng-Bilder", anhand derer ich die Fahrt mal etwas beschrieben will:

Zuerst wurden wir mit einer Köf III aus dem nicht elektrifizierten Museumsbahnsteig geschoben. Nach dem die Köf abgekuppelt war, setzte sich das 100 Jahre alte Schmuckstück aus eigener Kraft in Bewegung und zog uns auf eines der zahlreichen Gleise des Lützeler Güterbahnhofs:


Da beide Loks besetzt waren, ging das Wenden sehr schnell vonstatten und kurze Zeit später rollten wir auf unserem Hauptgleis Richtung Museum zurück, es zog jetzt die 169 005:


Etwa 15 Minuten später immer noch keine Ausfahrgenehmigung (selbst das Personal rätselte). Auf dem Nachbargleis (auf das wir ja wechseln wollten) beide Hauptsignale auf rot, trotzdem keine Fahrt für uns. Nochmal fünf Minuten später dann die Erkenntnis: Eine Weichenstörung! Also wieder zurück...


...und eine andere Weiche aufs Nachbargleis genommen. Endlich gings los und wir rollten am Museum vorbei:


Das Pfeifkonzert bei der Vorbeifahrt war hörenswert, grüßten doch der Adler, E40 128 und andere besetzte Fahrzeuge den Zug. Die folgenden Weichen scheinen alle funktionsfähig zu sein:


Auf zur Moselstrecke! Und zwar direkt von der Moselbrücke rechts, diesen Arm des Koblenzer Dreiecks befahren Personenzüge normalerweise nicht, also noch eine Seltenheit. Durch Moselweiß (wo der erste Filmer/Fotograf stand) und ab über die Gülser Brücke:


Trockenes Wetter, Übersetzfenster, eine schöne Strecke, Vmax 50 km/h, was will man mehr?


Etwas Sonne vielleicht, aber es geht ja nicht alles ;-)


Zahlreiche Autofahrer und Wanderer erwiderten unser fröhliches Winken, verläuft die Strecke doch die meiste Zeit parallel zu Straße und Wanderweg:


In Winningen hatten sich einige Fotografen und Filmer versammelt, die beide Durchfahrten des Zuges festhielten, bis jetzt ist aber noch kein solches Bild im Netz aufgetaucht.

Angekommen in Kobern-Gondorf und raus auf den Bahnsteig. Es ist immerhin erst der zweite Aufenthalt für E69 03 hier. In 100 Jahren war sie kein einziges Mal an der Mosel, zum ersten Mal vormittags bei der ersten Rundfahrt und zum zweiten Mal jetzt:


Die 005 durfte sich auf der Rückfahrt dann entspannen, nachdem sie uns hingezogen hatte:


Obwohl wir zu spät ankamen, wurden wir vor Plan wieder weggescheucht, anscheinend bot sich gerade eine günstige Lücke im Planverkehr. Also alles wieder einsteigen und los gings. hier die Aufahrt aus Kobern-Gondorf:


Blick nach hinten:


Zurück über die Gülser Brücke:


Und kurz vor Moselweiß:


Zurück in Lützel, unsere Köf wartet schon:


Brav zog sie uns auf den Museumsbahnsteig zurück:


Eine geniale Fahrt, ein einmaliges Erlebnis!

Gruß Christian

PS: Lützel-Kobern in der 1. Klasse hin und zurück kostet normalerweise 13,80€ für einen Platz im langweiligen Dosto oder gar 425. Da ist 7€ für die komplette Rundfahrt im bequemen Abteil doch unschlagbar :D

#2 RE: Fahrt mit dem Geburtstagskind E69 03 von Michael Jungwirth 06.06.2012 20:54

avatar

Schöne Bilder und Bericht von deiner Fahrt mit E69 03. Das erlebt man meist nur einmal. ;)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de